Wir stehen in engem Kontakt mit der Übergangsleitung der JVA und führen Gespräche mit Bewerbern aus den Justizvollzuganstalten Fuhlsbüttel, Billwerder, Glasmoor und Bergedorf, die den Wunsch haben, in einem gastgewerblichen Betrieb tätig zu werden. Wir setzen uns für Kandidaten ein, deren Gründe für die Inhaftierung aus unserer Sicht keinen Konflikt für eine Beschäftigung in der Hotellerie und Gastronomie darstellen und die den Willen zeigen, ihre Zukunft auf einer soliden Basis aufzubauen.

Die guten Erfahrungen, die wir und unsere Mitgliedsbetriebe mit dieser Kooperation machen konnten, bestärken uns darin, diese konstruktive Zusammenarbeit fortzusetzen.

Weitere Informationen und Aufnahme in den E-Mail-Verteiler:

Anke Büttenbender
Stellvertretende Landesgeschäftsführerin
Referentin Gastronomie, Aus- und Weiterbildung

040 / 413 430 81
buettenbender​[at]​dehoga-hamburg.de