Die Schulung wird finanziert aus den Mitteln der Kultur- und Tourismustaxe und  vom DEHOGA Hamburg, dem Tourismusverband Hamburg und der Handelskammer Hamburg ideell getragen.

Haben Sie auch Gäste mit Beeinträchtigungen?

Dann hilft Ihnen die Schulung der Lebenshilfe Hamburg dabei diesen einen zielgenauen Service zu bieten!

Wie macht die Lebenshilfe Hamburg das?

Gemeinsam mit Ihnen und Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeitet die Lebenshilfe Hamburg mit Ihnen daran, Barrieren in Köpfen und auf Reisen zu überwinden. Dabei geht es bei den inklusiven Schulungen insbesondere um die Optimierung des Service für diese Gästegruppe: Bei Simulationsübungen erleben Sie und Ihre Mitarbeitenden Barrieren in Ihren Häusern – wahlweise auch Hamburgs Barrieren im Rahmen einer Rallye. Zugleich lernen Sie, wie Sie ältere Gäste und Gäste mit Behinderung besser unterstützen können indem Sie in der Praxis Grundlagen zum Umgang mit Hilfsmitteln bzw. Unterstützungsmöglichkeiten von Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen kennenlernen.

Wer kann mitmachen?

Das Angebot ist für Unternehmerinnen und Unternehmer, Führungskräfte wie Mitarbeitende der Tourismusbranche. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt.

An wen können Sie sich wenden?

Externe Ansprechpartnerin

Natascha Dönges
natascha.doenges​[at]​lhhh.de
040 / 68 94 33 31