Home
Bereich für Mitglieder
Verband
Mitgliedschaft
Schwerpunktthemen
Dienstleistungen
Aus- & Weiterbildung
Veranstaltungen
Termine
Rückblick
Aus der Branche
Presse / Veröffentlichungen
Partner
Kontakt
DEHOGA Hamburg HOME

• 

14. DEHOGA-Sommerempfang 2015 - Eitel Freude und Sonnenschein

Druckversion
  Ort: Hamburg
Beginn: 06.07.2015 - 17:00 Uhr
Beschreibung:
Petrus meinte es in diesem Jahr besonders gut mit den rund 350 geladenen Gästen beim 14. Sommerempfang des DEHOGA Hamburg: Die Sonne strahlte vom wolkenlosen Himmel. Weiterer Grund zur Freude: Am Tag zuvor war die Hamburger Speicherstadt in den Kreis des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen worden. Dritter Grund für strahlende Minen bei
allen Anwesenden waren die lobenden Worte aus dem Munde des diesjährigen Ehrengastes und Festredners Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Hamburg habe mit seinem nachhaltigen und verantwortungsbewussten Bewerbungskonzept in zentraler Stadtlage, mitten im Hafen und am Wasser, das gesamte deutsche Komitee überzeugt. „Die Entscheidung für Hamburg war einstimmig“, unterstrich Hörmann. „Hamburg ist vom ‚Tor zur Welt‘ zum ‚Tor für die Welt‘ geworden.“ Die Stadt habe lange Zeit den Ruf einer „schlafenden Schönen“ gehabt. Durch die Olympiabewerbung und die Ernennung zum Weltkulturerbe sei sie im strahlenden Glanz erwacht. Nun gelte es, das Wir-
Gefühl weiter zu stärken und die Abstimmung bei der Hamburger Bevölkerung am
29. November zum Erfolg zu führen. Wie Hörmann abschließend betonte, gehe die Strahlkraft eines solchen sportlichen Großereignisses weit über die eigentliche Zeit der Veranstaltung hinaus. Sport habe die Kraft, Hoffnung zu wecken, Brücken zu schlagen und die Welt zu verändern. Speicherstadt Weltkulturerbe, Begeisterung für Olympia Eitel Freude und Sonnenschein beim 14. DEHOGA Sommerempfang Unterstützung zugesichert
„Wir werden die Hamburger Olympia-Bewerbung mit allen Mitteln unterstützen“, versprach
DEHOGA Hamburg Präsident Franz Klein. Für Hotellerie und Gastronomie
biete Olympia eine einmalige Chance. Zum jetzigen Zeitpunkt im Vorfeld sei die Aufnahme der
Speicherstadt ins Unesco-Weltkulturerbe gerade Recht gekommen. Beides zusammen gebe Hamburg starken Aufwind und sorge dafür, dass die Stadt auf der weltweiten Landkarte des Tourismus einen noch höheren Bekanntheitsgrad gewinne. Zuvor hatte Klein einen dringenden Appell an die Politik gerichtet: Angesichts des alarmierenden Fachkräftemangels in der Branche sei es absolut notwendig, Immigranten eine schnellere berufliche Integration zu ermöglichen. Der Arbeitskräftemangel dürfe nicht zur Wachstumsbremse werden. „Das Gastgewerbe ist bereit, sich an entsprechenden Abeitsprogrammen zu beteiligen“, so Klein. „Wir könnten bis zu 5.000 zusätzliche Fachkräfte beschäftigen.“ Abschließend folgte der gesellige und genussreiche Teil des Abends im herrlichen Gartens des Anglo-German Clubs an der Außenalster. Bei Speis und Trank vom Feinsten wurden Kontakte gepflegt, neu geknüpft, und alle amüsierten sich bestens. Ein besonderes Dankeschön galt den Geschäftspartnern des Gastgewerbes, die mit ihren großzügig gesponserten Waren das Gelingen des Sommerempfangs erst ermöglichten. Stellvertretend für alle genannt seien die Firmen
Nestlé Schöller, ERGO- Versicherung, Holsten, J.J. Darboven sowie die Gastronomie
Pütter im Anglo-German Club. Hochgelobt von allen Gästen wurde auch die Köcheklasse der Gewerbeschule G 11 mit ihren Lehrern, die speziell für die köstlichen Dessertkreationen zuständig war.
Koch-Azubis der G11 mit ihren Lehrern Michael Mittelberger (rechts) und
Jörg Bockelmann (Mitte) beim Zubereiten der Dessertteller.
 
Gerald Pütter, Gastronom Anglo-German Club, Alfons Hörmann, Präsident DOSB, Ulrike von Albedyll, Geschäftsführerin DEHOGA Hamburg, Franz J. Klein, Präsident DEHOGA Hamburg (von links).
 
  Zurück  


GASTRO GmbH
  Das Dienstleistungsangebot
der GASTRO GmbH:
 
  GASTRO GmbH  
  Treffpunkt Nord 2017  
treffpunkt nord
  Sommerempfang 2017  
Sommerempfang 2017
  Gasthaus  
 

DAS GASTHAUS
Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe

          

 

 
 
Mediadaten 2017 als PDF
- Anzeige aufgeben -
 

Anzeige  

 

 



   SUCHE    |    SITEMAP    |     IMPRESSUM  |     DATENSCHUTZ